Folk

Normann Copenhagen Folk

Die Teelichter und Tabletts von Normann Copenhagen Folk zeichnen sich durch ihre spezielle Grundfläche aus, die sich als verbindendes Element in der kompletten Serie wiederfindet. Die typisch skandinavischen Farben der Normann Copenhagen Folk Wohnaccessoires lassen sich hervorragend kombinieren.

Normann Copenhagen Folk - Wohnaccessoires mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

Bei der Normann Copenhagen Folk Wohnaccessoire-Serie setzt das Unternehmen auf klare Formen und große Kombinationsfähigkeit. Die einzelnen Elemente der Normann Copenhagen Folk Serie überzeugen zwar auch einzeln durch Farb- und Formgebung, entfalten ihre volle Wirkung allerdings am besten in Kombination. Die komplette Serie besteht aus vier verschiedenen Kerzenständern und einem kleinen Tablett. Alle Elemente sind in jeweils zwei verschiedenen Farben erhältlich. Sowohl Formen als auch Farben der Wohnaccessoires sind dabei ideal aufeinander abgestimmt. Die Farbpalette der Folk Serie erstreckt sich von einem blassen Hellgrau bis zu einem kräftigen Gelbton. Die Idee hinter der Serie ist es, immer wieder ein neues Bild auf dem Tisch oder dem Sideboard kreieren zu können, ohne etwas Neues kaufen zu müssen.

Normann Copenhagen Folk - gut kombiniert

Das Besondere an der Normann Copenhagen Folk Serie ist die Grundform, die der Designer gewählt hat. Sie ist weder rund noch oval und lässt sich nicht wirklich mit einem Wort benennen. Diese spezielle Grundform zieht sich durch alle Elemente, wobei die Grundfläche bei den Kerzenständern etwas kleiner gewählt ist, als bei den Tabletts. Die Teile lassen sich daher nahtlos ineinander setzen. Die Kerzenständer haben einen großen Fuß, der für einen sicheren Stand sorgt und Platz zum Ablegen von Kleinigkeiten bietet. Beispielsweise kann eine Packung Streichhölzer auf dem Rand direkt bei der Kerze aufbewahrt werden. Auch andere Kleinteile, die sonst keinen festen Platz haben, lassen sich hier unterbringen. Hergestellt werden die Normann Copenhagen Folk Kerzenständer aus pulverbeschichtetem Zink. Insgesamt ist die Folk Serie eine gelungene Serie von aufeinander abgestimmten skandinavischen Wohnaccessoires, die zum Kombinieren einladen.

Simon Legald - der Kopf hinter der Normann Copenhagen Folk Serie

Der dänische Designer Simon Legald schloss im Sommer 2012 seine Ausbildung an der dänischen Hochschule „The Royal Danish Academy of Fine Arts“ ab. Er arbeitet sowohl mit kleinen als auch mit großen Objekten, deren Designs oftmals an der Schnittstelle zwischen Handwerk und Industrie angesiedelt sind. Simon Legald verwendet gerne verschiedene Techniken, deren Besonderheiten er als Designelemente in seine Entwürfe mit einbaut. Für Normann Copenhagen entwarf er bereits 2013 den Block Beistelltisch, der zu einem absoluten Bestseller geworden ist. 2014 durfte er dann für Normann Copenhagen eine Reihe Möbel und Wohnaccessoires entwerfen.