Snug.Studio

Snug.Studio

Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben schön machen. Und Snug.Studio hat sich der Herstellung genau dieser schönen, kleinen Dinge verschrieben. Im Sortiment finden sich außerordentlich kreative und dekorative Gebrauchsgegenstände und Wohnaccessoires. Snug.Studio liebt dabei vor allem Holz und Pappe als Materialien, die in dezenten Pastellfarben auftreten.

Snug.Studio - kreative Wohnaccessoires, Kalender und Schmuck

Kreative Geistesblitze und der Spürsinn für das Außergewöhnliche haben das junge Unternehmen Snug.Studio zum Erfolg geführt. Die beiden Designerinnen Kerstin Reilemann und Berit Lüdecke sagen selbst, dass sie sich eher von der Muse küssen ließen, als nach einem strengen Konzept zu arbeiten. Viele ausdrucksstarke Einzelstücke sind daher der Kern des Snug.Studio Sortiments. Durch die starke Nachfrage ist das Unternehmen allerdings so weit gewachsen, dass die beiden die Umsetzung ihrer Designs mittlerweile in die Hände ihrer Mitarbeiter geben und intensiv an kleinen in sich geschlossenen Kollektionen arbeiten, die das Snug.Studio Sortiment ergänzen. Das Sortiment von Snug.Studio besteht aus einer bunten Mischung von nützlichen Alltagsgegenständen mit einem sehr hohen dekorativen Charakter, Schmuck aus natürlichen Materialien und Papeterie-Produkten. Beherrscht wird das Sortiment von dezenten Pastelltönen und naturbelassenem Holz. Zu den absoluten Rennern im Snug.Studio Sortiment gehört Cloud, das kleine Frühstücksbrettchen in Wolkenform, das nicht nur in Deutschland sondern auch international Design-Liebhaber begeistert.

Das Designer-Duo hinter den verspielten Snug.Studio Designs

Die kreativen Köpfe hinter den Designs sind die Innenarchitektin Kerstin Reilemann und die Architektin Berit Lüdecke. Die beiden lernten sich über eine gemeinsame Freundin kennen, die vom Wunsch der beiden wusste sich mit feinen kleinen Dingen zu beschäftigen. Bereits nach einem kurzen Kennenlerntermin machten die beiden Nägel mit Köpfen und gründeten ihr Designbüro in Hannover. Ein besonderer Grundsatz der beiden ist es nur Produkte ins Sortiment aufzunehmen, die sie selber gerne kaufen würden. Ideen schöpfen die beiden aus ihrem Alltag, indem sie stets die Augen offen halten. Manchmal reicht ein Gefühl oder Wunsch, um das Design eines neuen Schmuckstücks entstehen zu lassen. Besonders angetan sind die beiden von den Materialien Holz und Pappe, was sich im Sortiment von Snug.Studio widerspiegelt.

Der Weg ins Snug.Studio Sortiment

Am Anfang stehen häufig nur die Idee und ein vages Konzept. Mit dieser groben Idee im Kopf arbeiten beide Designerinnen an ersten Entwürfen des neuen Produktes und erstellen Prototypen. Prototypen sind für die beiden sehr wichtig um Proportionen genau bestimmen zu können und eine ideale Materialauswahl zu treffen. Anhand des Dummys werden technische Zeichnungen angefertigt, mit denen das kreative Duo dann auf Herstellersuche geht. Hergestellt werden die Snug.Studio Produkte in kleinen Handwerksbetrieben in ganz Deutschland und häufig erfolgt das finale Zusammensetzen der Einzelteile auch im eigenen Studio in Hannover. Doch bevor ein neues Produkt in Produktion geht, wird vom Hersteller ein weiterer Prototyp erstellt. Entspricht dieser den Ansprüchen der beiden, wird er häufig noch einem Alltagstest unterzogen, bevor er den Weg ins Sortiment schafft.