Isolierkanne EM 77

Stelton Isolierkanne EM77

Die Stelton EM77 Isolierkanne ist ein Designklassiker von Erik Magnussen. Ihre zylindrische Form und die klare Farbgebung machen sie zu einer sehr zeitlosen und gut kombinierbaren Erscheinung. Ausgestattet mit einem patentierten Kippverschluss, erfreut sich die berühmte Isolierkanne großer Beliebtheit im Büro und auch zu Hause.

Ein moderner Klassiker: die Stelton EM77 Isolierkanne

Die Stelton Isolierkanne EM77 war 1977 ursprünglich als Ergänzung zur Cylinda-Serie gedacht und wurde früh zu einer vielbeachteten Innovation auf dem Markt. Nicht nur ihre strenge, zylindrische Form, die sie von allen anderen Thermoskannen abhob, sondern auch der praktische Kippverschluss waren eine echte Neuheit. Lästiges Deckelaufdrehen oder Hebeldrücken zum Öffnen gehört mit der Stelton Isolierkanne EM77 der Vergangenheit an, denn der patentierte Kippverschluss öffnet und schließt automatisch und hält den Kaffee oder Tee bis zu 6 Stunden auf Serviertemperatur (> 80°C). In über 30 Jahren ist die Stelton Isolierkanne EM77 so zu einem berühmten Klassiker avanciert, der bereits mit dem ID Preis, dem iF Design Award und dem Danisch Design Award in der Kategorie „Classic“ ausgezeichnet wurde.

Stelton EM77 Isolierkanne – der zeitlose Klassiker in immer wieder neuem Kleid

Das Geheimnis hinter dem Erfolg der Stelton Isolierkanne EM77 ist die Wandlungsfähigkeit der eigentlich simplen Isolierkanne. Die zeitlose Form, einfach und zylindrisch, kommt niemals aus der Mode und passt zu jedem Geschirr. Und um sie immer wieder neu ins Gedächtnis zu rufen, bekommt sie von jeder Generation neue Farben oder Materialien verpasst. So gibt es die EM77 Isolierkanne mittlerweile auch in einer Soft-Variante, aus Edelstahl und jedes Jahr in neuen Trendfarben. Für wen jetzt also noch nicht die richtige Farbe dabei ist, muss sich nur ein wenig gedulden, denn neue Farben gibt es garantiert.

Erik Magnussen – ein Perfektionist bis ins Detail

Erik Magnussen sagt selbst über sich und seine Arbeit: „Ich habe noch nie weniger als ein Jahr für ein Produkt aufgewandt.“ Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage lässt sich nur schwer überprüfen, aber sie zeigt deutlich, wie perfektionistisch Magnussen bei seinen eigenen Entwürfen ist. Seit seiner Ausbildung zum Keramiker 1960 ist das Leben von Erik Magnussen eine große Erfolgsgeschichte, denn er bekam nicht nur Auszeichnungen wie den ID-Preis oder wurde Designer des Jahres 1983, sondern bekam auch die Chance, für große Design-Unternehmen zu arbeiten. Zu seinen größten Werken zählt die EM77 Isolierkanne für Stelton und der funktionale Klappstuhl Z aus Stahlrohr mit Segeltuchbespannung